Schwarzes Hamburg

  • 18 Juni 2024, 23:58:18
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Die Trümmer des früheren Partylebens  (Gelesen 7289 mal)

RaoulDuke

  • Gallery Admin
  • > 2500 Posts
  • *
  • Beiträge: 3337
  • Non serviam!
Die Trümmer des früheren Partylebens
« am: 18 Juli 2013, 14:02:44 »

Vor kurzem stellte ich fest, dass ich gar nicht so weit weg wohne von einem Club, in dem einige der Veranstaltungen stattgefunden haben, die mich sowohl musikalisch als auch stilistisch entscheidend mitgeprägt haben. Das habe ich mal zum Anlass genommen, mir die Webseiten der Clubs vorzunehmen, die ich früher (viel früher, man war ja froh, gerade das Internet zu haben) regelmäßig besucht habe... Werbung für die neueste und größte Party aus dem Jahr 2008, Club-Seiten, auf denen nur noch das Logo vor sich hin rotiert und sonst nichts mehr zu sehen ist, Verweise auf Facebook-Seiten von DJs, bei denen als Rückmeldung nur noch kommt "diese Seite kann nicht gefunden werden", reihenweise leere Platzhalter für die nächsten Tour-Dates, Foren, in denen vor Jahren jede Kommunikation abgerissen ist...

Es verbreitet ein merkwürdiges Gefühl, wenn man auf diesen verlassenen und totenstillen Seiten mit Werbung für Feste von früher ist, wissend, dass ihre Protagonisten noch unter uns weilen - und obwohl man so viel Gemeinsames erlebt hat, darunter Fantastisches und Unglaubliches, ist nun alles vorbei wie ein großer Zauber, und fast alle tauchten wieder ab, in die anonyme Masse, aus der sie hervorgekommen waren.

Einzelne Leuchtfeuer gibt es noch - so werde ich in Berlin nochmal den Tresor besuchen, aber die Vorfreude auf etwas anderes kommt mir in den Sinn - bald werde ich wohl eine Runde drehen und die Orte, die mir früher fast heilig vorkamen, besuchen und fotografieren... Ich bin gespannt - vielleicht werden sie auch einfach nur wie verlassene Lagerhallen aussehen, baufällige Gebäude oder kommerzielle Diskotheken. Habe ein bischen Ehrfurcht davor.
Gespeichert

sYntiq

  • Gallery Admin
  • > 5000 Posts
  • *
  • Beiträge: 8168
  • タチコマ
    • blindsicht
Antw:Die Trümmer des früheren Partylebens
« Antwort #1 am: 18 Juli 2013, 14:30:09 »

Hmmja. Ich war damals nie so der grosse Discogänger, kann deine Gefühle aber in gewisser Weise nachvollziehen. An meine ersten intensiven Cluberfahrungen (das "Front". ziemlicher Underground-Techno-Kram) denke ich auch noch sehr gern zurück. Ich habe NIE wieder so viel und so ausdauernd/durchgehend getanzt wie dort. (4Stunden auf der Tanzfläche ohne die kleinste Pause waren keine Seltenheit). Mag daran gelegen haben dass der dortige Lichtmensch und "Vertretungs"-DJ gut mit mir bfreundet war und haargenau wusste welche Songs mir gefallen. :)

Es war ein sehr, sehr merkwürdiges Gefühl als ich Jahre später wieder an dem Laden vorbeifuhr und sah dass es inzwischen ein Soul/RNB/HipHop-Laden wurde ("Chocolate City")

Lustiger Teil der Geschichte: Jedes Mal wenn wir im Front (war Quasi im Keller) waren zum Party machen haben wir uns sehr über diese komischen schwarzen Gestalten gewundert/lustig gemacht die über uns ins "Zillo" gingen. Dann war bei mir eine ganze Zeit Club Pause und plötzlich fand ich mich als komische schwarze Gestalt SEHR regelmässig oben im Zillo wieder, was aber inzwischen "Tonwerk" hiess und fand diese ganzen merkwürdigen pseudocoolen "Mitmenschen afroamerikanischer Abstammung" sehr seltsam die unten ins ehem. Front gingen, welches inzwischen Chocolate City hiess. :)

Edit: Das eben in der Sb schon erwähnte "alte Kir"..dem trauere ich auch immer noch irgendwie nach. Dort fanden meine ersten schwarzen Cluberfahrungen in Hamburg statt (udn meine ersten Kontakte zum SHH ;) ) und das jetzige Kir hat ehrlich gesagt nicht einmal einen HAUCH von dem Flair des alten Kirs....)

Leider wurde das Gebäude abgerissen und etwas anderes hingebaut. In sofern sind da nicht einmal mehr "Trümmer" vorhandne....
« Letzte Änderung: 18 Juli 2013, 14:33:44 von sYntiq »
Gespeichert
Wer eine Message rüberbringen will, sollte Postbote werden.

XBL: sYntiq       PSN: sYntiq       N-ID: sYntiq

RaoulDuke

  • Gallery Admin
  • > 2500 Posts
  • *
  • Beiträge: 3337
  • Non serviam!
Antw:Die Trümmer des früheren Partylebens
« Antwort #2 am: 18 Juli 2013, 14:37:34 »

Im Front hat mal irgendwann so ein Detroit Techno-Typ aufgelegt und den Laden so richtig zum Kochen gebracht. Nach einer Weile des Mitmischens in der kollektiven Ekstase ging ich an die Bar und wollte mir was zu trinken bestellen, als sich neben mir eine wahrlich nicht schlecht aussehende Frau postierte, mich anlächelte und mich mit einer echt tiefen Männerstimme fragte "Hey, möchtest Du was trinken?"

Was für eine Party! :)
Gespeichert

sYntiq

  • Gallery Admin
  • > 5000 Posts
  • *
  • Beiträge: 8168
  • タチコマ
    • blindsicht
Antw:Die Trümmer des früheren Partylebens
« Antwort #3 am: 18 Juli 2013, 14:46:39 »

Im Front hat mal irgendwann so ein Detroit Techno-Typ aufgelegt und den Laden so richtig zum Kochen gebracht. Nach einer Weile des Mitmischens in der kollektiven Ekstase ging ich an die Bar und wollte mir was zu trinken bestellen, als sich neben mir eine wahrlich nicht schlecht aussehende Frau postierte, mich anlächelte und mich mit einer echt tiefen Männerstimme fragte "Hey, möchtest Du was trinken?"

Was für eine Party! :)

*lach* Na, das Front war ja auch ein bekennender "Gay Club". aber Freitags (oder Samstags) halt DER Geheimtipp für stupiden Detroit/Chicago Techno. (Drummachine+Sampler, Zack, fertig ist der Song. :) )
Ich hab damals immer meinen Kumpel hingefahren der dort halt an den Tagen immer Licht gemacht hat. Dafür gab es dann freien Eintritt für mich.
Ich habe damals auch von vielen dieser Front-Abenden Mitschnitte auf Tape bekommen. (Es wurde halt jeder Freitags (oder Samstags) Mix aufgenommen). Leider hab ich die ganzen Tapes irgendwann mal verliehen und nie wiederbekommen. :/
Gespeichert
Wer eine Message rüberbringen will, sollte Postbote werden.

XBL: sYntiq       PSN: sYntiq       N-ID: sYntiq

EL

  • Regelmäßiger Poster
  • **
  • Beiträge: 458
  • Never say never
Antw:Die Trümmer des früheren Partylebens
« Antwort #4 am: 18 Juli 2013, 14:55:00 »

In this case I would noticed one very interesting place - Das Kunsthaus Tacheles in Berlin.
http://de.wikipedia.org/wiki/Kunsthaus_Tacheles
There are some explanes of this nonconformist art square in Engish.   :D
« Letzte Änderung: 18 Juli 2013, 14:57:56 von EL »
Gespeichert

Black Ronin

  • Gallery Admin
  • > 2500 Posts
  • *
  • Beiträge: 4318
  • I don`t necessarily agree with everything I think
Antw:Die Trümmer des früheren Partylebens
« Antwort #5 am: 18 Juli 2013, 14:56:55 »

Im Front hat mal irgendwann so ein Detroit Techno-Typ aufgelegt und den Laden so richtig zum Kochen gebracht. Nach einer Weile des Mitmischens in der kollektiven Ekstase ging ich an die Bar und wollte mir was zu trinken bestellen, als sich neben mir eine wahrlich nicht schlecht aussehende Frau postierte, mich anlächelte und mich mit einer echt tiefen Männerstimme fragte "Hey, möchtest Du was trinken?"

Was für eine Party! :)
Und? wolltest du? ;D

On Topic. Ich erninnere mich noch gut an die schlichte, recht schmale und unauffällige Fassade des Zillo. ( Das Ursprungszillo in Lübeck, nicht das in HH) Allein der " Zillo" Schriftzug liess erkennen das sich hinter der Tür eine Gruftihochburg verbarg, was das schmale Gebäude anderuntertrave 63 doch sehr anziehend machte.
Heute befindet sich dort irgendein Lokal / Kneipe/ Bar , ich weiss es nicht genau. Wohlmöglich kann man dort auch Wasserpfeife rauchen. Die Kundschaft soll vorwiegend orientalischer Herkunft sein.
Ich gehe meist achtlos daran vorbei, oft fällt es mir nichteinmal auf.
Lange her, das alles.
« Letzte Änderung: 18 Juli 2013, 15:02:53 von Black Ronin »
Gespeichert
The grey rain-curtain of this world rolls back
and all turns to silver glas
and then you see it
white shores... and beyond, a far green country under a swift sunrise

Kaffeebohne

  • Gast
Antw:Die Trümmer des früheren Partylebens
« Antwort #6 am: 18 Juli 2013, 15:32:53 »

Aaach ja... *auf den Krückstock stütz*

Was war ich damals stolz, endlich auch mal im Zwischenfall und im alten Old Daddy (damals noch in Sterkrade) gewesen zu sein. Das muß jetzt an die 20 Jahre her sein. Mittlerweile gibt es beide Clubs nicht mehr. Das alte Kir fand ich toll. Damals war ich Freitags im Zillo / Tonwerk und Samstags im Kir. Jede Woche.

Ich vermisse auch das Planet Subotnik (welches auch schön war, als es noch Café Planet hieß). Mir fehlen die Re-Tro, der Extremtanz und - ganz aktuell - auch die Night with Catastrophes.

Für meinen Alte-Säcke-Geschmack ist irgendwie kaum noch was übrig geblieben...  :(
Gespeichert

Black Ronin

  • Gallery Admin
  • > 2500 Posts
  • *
  • Beiträge: 4318
  • I don`t necessarily agree with everything I think
Antw:Die Trümmer des früheren Partylebens
« Antwort #7 am: 18 Juli 2013, 16:57:34 »


Ich vermisse auch das Planet Subotnik (welches auch schön war, als es noch Café Planet hieß). Mir fehlen die Re-Tro, der Extremtanz und - ganz aktuell - auch die Night with Catastrophes.

Für meinen Alte-Säcke-Geschmack ist irgendwie kaum noch was übrig geblieben...  :(

Ach ja. Das Planet. Goth not dead und der Björn Ischo kommen mir da in den Sinn. Damals saher er aus wie einer von den Specimen. Als ich ihn das letzte Mal sah, lief er rum wie ein Geschäftsmann und hatte ne Glatze.
Lange her das.... ich wiederhole mich.
Gespeichert
The grey rain-curtain of this world rolls back
and all turns to silver glas
and then you see it
white shores... and beyond, a far green country under a swift sunrise

muh-nix-user

  • Gast
Antw:Die Trümmer des früheren Partylebens
« Antwort #8 am: 18 Juli 2013, 20:28:02 »

ein laden in dem ich seinerzeit auch nur einmal war, hieß "bar central", wer dort aufgelegt hat weiß ich nun nicht mehr, war aber ganz nett-angesiedelt in der kneipen-bar-landschaft auf dem kiez.

kann auch sein, das es "bar centrale" hieß, die ist nun unter "Bar Centrale (Paul-Roosen-Straße 19, 20359 Hamburg)" zu erreichen, wird als sportsbar-kneipe genannt.
« Letzte Änderung: 18 Juli 2013, 21:08:43 von muh-nix-user »
Gespeichert

nightnurse

  • > 5000 Posts
  • *****
  • Beiträge: 8905
  • *haut*
Antw:Die Trümmer des früheren Partylebens
« Antwort #9 am: 19 Juli 2013, 09:06:11 »

On Topic. Ich erninnere mich noch gut an die schlichte, recht schmale und unauffällige Fassade des Zillo. ( Das Ursprungszillo in Lübeck, nicht das in HH) Allein der " Zillo" Schriftzug liess erkennen das sich hinter der Tür eine Gruftihochburg verbarg, was das schmale Gebäude anderuntertrave 63 doch sehr anziehend machte.

Lange her, das alles.

Wolln wir uns ne Tube Haftcreme teilen?
 ;D


Damals war ich Freitags im Zillo / Tonwerk und Samstags im Kir. Jede Woche.
Für meinen Alte-Säcke-Geschmack ist irgendwie kaum noch was übrig geblieben...  :(

Für Dich gilt das Angebot auch :D
Wir waren 1 Jahr lang 3x die Woche im Zillo(TM), wenn es irgendwie einzurichten war, aber mindestens 2x (Spätdienst - Disco - Frühdienst \o/).
Those were the days.
"Zum Glück" hat Easy das Zillo schon Ende 1989 umgebaut und danach war es nicht mehr so dolle, da konnte man dann auch mal nach Kiel oder HH fahren, den Horizont erweitern  ::).
« Letzte Änderung: 19 Juli 2013, 10:25:34 von nightnurse »
Gespeichert
misery. complaint. self-pity. injustice.

Alceste Molière

  • > 1000 Posts
  • ***
  • Beiträge: 1720
  • Vexiere Melencolia I
Antw:Die Trümmer des früheren Partylebens
« Antwort #10 am: 19 Juli 2013, 10:43:15 »

Apropos: Gerade war es wieder mal soweit...die Faust auf's Auge...hier war ich zum WGT immer sehr gern:
http://www.schwarzepresse.de/index.php/sonstige/berichte/595-sixtina-ii-pfingsten-eroeffnung.html

Wobei man ja froh sein muss, dass es sich lediglich um einen Umzug handelt, aber der Charme der alten Loco dürfte kaum zu erreichen sein... :'(
Gespeichert

Kaffeebohne

  • Gast
Antw:Die Trümmer des früheren Partylebens
« Antwort #11 am: 22 August 2013, 17:52:18 »

Das Ende des Zwischenfalls ist jetzt schon 2 Jahre her. Als ich davon gelesen hatte, war ich echt traurig...  :'(
Gespeichert

Jossi

  • Regular User
  • *
  • Beiträge: 1
Antw:Die Trümmer des früheren Partylebens
« Antwort #12 am: 27 August 2023, 21:51:57 »

Hieß das Zillo vorher Café Wahnwitz?
Gespeichert

Erich Zann

  • Regular User
  • *
  • Beiträge: 53
Antw:Die Trümmer des früheren Partylebens
« Antwort #13 am: 28 August 2023, 08:59:38 »

Welches meinst Du ? Das ursprüngliche in Lübeck oder das in Hamburg ,welches dann Tonwerk hiess ?
Gespeichert