Schwarzes Hamburg

  • 19 Juni 2024, 00:04:43
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Erkenntnisse  (Gelesen 435214 mal)

BaerndME

  • Regelmäßiger Poster
  • **
  • Beiträge: 755
Antw:Erkenntnisse
« Antwort #1710 am: 31 Juli 2023, 15:09:06 »

Du kannst die Menschen um Dich herum nicht ändern, aber Du kannst die Menschen um Dich herum ändern.

Ich nehme an:
"Du kannst Menschen nicht ändern, auch nicht die, die um Dich herum sind, aber Du kannst ändern, wer um Dich herum ist."
?
Ansonsten ist es ein "wenn hinter Fliegen fliegen fliegen, fliegen Fliegen Fliegen nach", oder, wie mein Matheprof immer unter meine Klausurergebnisse schrieb: "Sie können einen mathematischen Sachverhalt nicht mit sich selbst beweisen".
Gespeichert

Eisbär

  • > 10.000 Posts
  • ******
  • Beiträge: 11829
  • Moin!
    • Schwarzes-Stade
Antw:Erkenntnisse
« Antwort #1711 am: 25 Oktober 2023, 14:26:55 »

Luxemburg ist weitaus schöner und weitaus größer, als man sich das hier in Norddeutschland so vorstellt.
Gespeichert
2024- No F*cking Bands Festival XIII

Donnerstag, 15. bis Sonntag 18. August 2024

Infos: www.nofuba.de

CommanderChaos

  • > 5000 Posts
  • *****
  • Beiträge: 5315
  • Der Name ist Programm.
Antw:Erkenntnisse
« Antwort #1712 am: 26 Oktober 2023, 18:04:57 »

Luxemburg ist weitaus schöner und weitaus größer, als man sich das hier in Norddeutschland so vorstellt.

Ich habe mir allerdings aus erster Hand sagen lassen, dass die Einwohner eher nicht so angenehm sein sollen. Alles Snobs, oder so.
Gespeichert
Be Strong!
Be Pleasant.
Be Unwavering!
Be Smart.
Be Awesome!
Awareness! It was under ‘E’!
(from Fallout: Equestria by Kkat)
http://www.graphicguestbook.com/madd1n - Mal mir ein Bild!
Mein Senf: http://twitter.com/chaoscommander https://strikeslipvault.org

Eisbär

  • > 10.000 Posts
  • ******
  • Beiträge: 11829
  • Moin!
    • Schwarzes-Stade
Antw:Erkenntnisse
« Antwort #1713 am: 26 Oktober 2023, 21:55:36 »

Luxemburg ist weitaus schöner und weitaus größer, als man sich das hier in Norddeutschland so vorstellt.

Ich habe mir allerdings aus erster Hand sagen lassen, dass die Einwohner eher nicht so angenehm sein sollen. Alles Snobs, oder so.
Kann ich jetzt nicht bestätigen, aber ich war nur ein verlängertes Wochenende dort.
Gespeichert
2024- No F*cking Bands Festival XIII

Donnerstag, 15. bis Sonntag 18. August 2024

Infos: www.nofuba.de

CommanderChaos

  • > 5000 Posts
  • *****
  • Beiträge: 5315
  • Der Name ist Programm.
Antw:Erkenntnisse
« Antwort #1714 am: 27 Oktober 2023, 09:32:07 »

Das kam von jemandem, der da Familie hat. Anscheinend ist das Verständnis für Leute, die nicht reich sind, gleich null und der Wert von "Status" übersteigert. Vielleicht ist aber auch nur diese eine Familie scheiße. ¯\_(ツ)_/¯
Gespeichert
Be Strong!
Be Pleasant.
Be Unwavering!
Be Smart.
Be Awesome!
Awareness! It was under ‘E’!
(from Fallout: Equestria by Kkat)
http://www.graphicguestbook.com/madd1n - Mal mir ein Bild!
Mein Senf: http://twitter.com/chaoscommander https://strikeslipvault.org

Jack_N

  • > 1000 Posts
  • ***
  • Beiträge: 1296
Antw:Erkenntnisse
« Antwort #1715 am: 06 November 2023, 11:03:42 »

Als jemand der jahrelang im Saarland wohnte und Luxemburg sehr oft, nicht nur zum Tanken, Kippen und Kaffee kaufen besuchte:
Luxemburg ist... eigen. Die Einheimischen hatten ne Art Hassliebe zu den Deutschen, einerseits haben sie gut an denen verdient wenn die die Tankstellen und Geschäfte in Scharen überfielen (Benzin war ne zeitlang 40cent/Liter günstiger, bis die Luxemburger den Preis über Nacht um 20cent anhoben - zur Bekämpfung der inländischen Arbeitslosigkeit!).
Wasserbillig, ein Ort nahe Trier, besteht quasi nur aus Tankstellen an denen man Kaffee kaufen kann - die ganze Hauptstraße sieht so aus.
Andererseits haben die Leute vor allem in Luxemburg-Stadt die Deutschen gar nicht gern gesehen, da sie dort als Billiglöhner angesehen wurden, die den heimischen Arbeitsmarkt dadurch kaputtmachten dass sie zu Dumpinglöhnen arbeiten. Kannte damals viele Leute die in oder nahe Trier wohnten und zur Arbeit nach Luxiland rübergependelt sind, da dort das Lohnniveau eben deutlich höher lag - und man so selbst mit einem relativ simplen Beruf im Vergleich gut verdienen konnte.
Gerne wurden auch die Autos aus Luxemburg hier gebraucht gekauft. Offenbar war "drüben" der Tüv eher streng, zudem "ziemte es sich nicht" als Luxemburger ein altes Auto (= älter als 10 Jahre) zu fahren, egal wie wenig KM es drauf hatte.
Einige Fähnchenhändler haben sich drauf spezialisiert, die Fahrzeuge für wenig Geld rübergeholt, i.d.R. nix dran gemacht und sie dann mit frischem Tüv hier wieder verhökert. Da das Saarland recht strukturschwach war (und ist) waren die Gebrauchtwagenpreise dort auch niedrig - ich habe mehr als einmal dort Händler ausgekundschaftet nach Fahrzeugen für Freunde aus der frankfurter Region oder aus Norddeutschland, die dann richtige Schnapper machen konnten.

Wir Deutschen waren für die Luxemburger aber primär nervig (Einkäufer am Wochenende) oder Billiglöhner (im Arbeitsumfeld).
In einigen Geschäften in Luxemburg, in denen das Personal durchaus Englisch oder Deutsch sprach, wurde konsequent nur Französisch gesprochen wenn ein Deutscher reinkam, weil viele das nicht verstehen konnten. Einfach nur aus Trotz.

Nun sind meine Erfahrungen 10 Jahre alt, aber es passt halt schon zum Gesamtbild. Mag sein dass sich da inzwischen auch was getan hat, konnte ich nicht verifizieren.
Gespeichert
"Spiel immer nach den Regeln, denn ohne Regeln ist es kein Spiel mehr!"